LEISTUNGEN

Unsere Leistungsschwerpunkte liegen im Bereich des Artenschutzes, der Landschaftsplanung sowie der ökologischen Baubegleitung. Innerhalb dieser Bereiche bearbeiten wir eine Vielzahl verschiedener Fragestellungen für Sie. 

Dazu zählen 

Gutachten Umweltplanung, 

faunistische Bestandserhebungen, 

sowie floristische Bestandserhebungen.

 

ASP I


Die artenschutzrechtliche Prüfung der Stufe I (ASP I) stellt eine Vorprüfung des Artenspektrums und der Wirkfaktoren in einem Plangebiet zur Vermeidung artenschutzrechtlicher Verbotstatbestände dar.




ASP II


In Form der ASP II erfolgt eine vertiefende Prüfung artenschutzrechtlicher Verbotstatbestände, wenn bestimmte Fragestellungen über den Umfang einer ASP I hinausgehen. Das Artspektrum wird erfasst sowie artspezifische Vermeidungs- und Ausgleichsmaßnahmen entwickelt.




FFH-Verträglichkeitsprüfung (FFH-VP)


In Natura 2000-Gebieten (FFH-Gebiete und EU-Vogelschutzgebiete) geplante Projekte müssen einer sogenannten FFH-VP unterzogen werden. Dabei wird die Vereinbarkeit des geplanten Projektes mit den Erhaltungszielen des Natura 2000-Gebietes überprüft.




Umweltbericht/Umweltprüfung


Im Falle von Projekten, die dem Baurecht unterstehen (z.B. Flächennutzungsplan, Bebauungsplan) bedarf der entsprechende Bauleitplan einer Umweltprüfung. Hierzu wird ein Umweltbericht erstellt, der die schutzgutbezogenen Umweltauswirkungen des Projektes beleuchtet und Möglichkeiten zu deren Minimierung aufzeigt. Anhand des Umweltberichtes kann der Bauleitplan eines Projektes somit evaluiert werden.




Landschaftspflegerischer Begleitplan (LPB)


Der landschaftspflegerische Begleitplan (LPB) dient der Abschätzung von Auswirkungen eines geplanten Bauvorhabens sowie deren Minimierung und ggf. Kompensation. Auf dieser Evaluation basieren die Aufstellung, Änderung, Ergänzung oder Aufhebung von Flächennutzungsplänen oder Bebauungsplänen. Etwaige Maßnahmen werden im LPB dargelegt und konkretisiert.





 

Die Erfassung von Tierarten stellt einen unserer Arbeitsschwerpunkte dar. Wir nutzen diverse feldbiologische Methoden zur artspezifischen Erfassung von Vögeln, Säugetieren (z.B. Fledermäuse, Wildkatzen, Biber, Haselmäuse), Amphibien, Reptilien, Arthopoden (Z.B. Insekten) und Fischen.

Weiterhin bieten wir im Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für "Evolutionsökologie und Biodiversität der Tiere" der Ruhr-Univerisät Bochum molekularbiologische Methoden zum Nachweis verschiedener Tierarten (z.B. Wildkatze, Kammmolche, Haselhühner u.a.).

 

Floristische Bestandserhebungen planungsrelevanter Pflanzenarten.

 
Ecotone_Logo_Idee_1.png

Ecotone

Dipl.-Biol. Benjamin Bernhardt

Plauener Straße 1

44139 Dortmund​​

Tel.: 0231 223 98 660

Mobil: +49 171 456 47 06

Fax: 0231 223 98 708

info@buero-ecotone.de

  • Facebook

Mitgliedschaften

csm_DOG_2fcc0a8f9b.png
logo-1-2.png
unnamed-5_edited.jpg